Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Uhl: Datenschutz im Internet verbessern

Uhl: Datenschutz im Internet verbessern

Archivmeldung vom 01.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Hans-Peter Uhl / Bild: uhl-csu.de
Hans-Peter Uhl / Bild: uhl-csu.de

Am heutigen Mittwoch hat der Bundesminister des Innern Vorschläge zum Schutz des Persönlichkeitsrechts vor Veröffentlichungen im Internet vorgestellt. Dazu erklärt der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Hans-Peter Uhl: "Die heute vom Bundesminister des Innern vorgestellten Vorschläge für einen verbesserten Datenschutz im Internet gehen in die richtige Richtung."

Uhl weiter: "Hervorzuheben ist, dass er nicht der populistischen Versuchung erlegen ist, einen Entwurf allein auf Google Street View bezogen vorzusehen. Die hierüber geführte Diskussion hat deutlich gezeigt, dass die Gefährdungen in Wahrheit ganz woanders liegen: bei der Sammlung personenbezogener Daten von Betroffenen und nicht in der Veröffentlichung von Fassaden. Der Bundesinnenminister macht den Vorschlag, besonders schwere Eingriffe in das Persönlichkeitsrecht zu verbieten. Die weitere Diskussion muss nun zeigen, ob und inwieweit dieser Vorschlag auch gerade international umgesetzt werden kann."

Quelle: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bulle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige