Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Magazin: Schäuble erwartet steigende Zinsen

Magazin: Schäuble erwartet steigende Zinsen

Archivmeldung vom 01.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) rechnet laut eines "Spiegel"-Berichts damit, dass die Kosten für die Schuldenaufnahme des Bundes schon bald wieder steigen. Derzeit befänden sich die Zinssätze für deutsche Staatspapiere "auf einem historisch niedrigen Niveau, was für die Zukunft eher Zinssteigerungen als weitere Senkungen erwarten lässt", heißt es in einem internen Vermerk des Finanzministeriums.

Verglichen mit früheren Erfahrungen sei ein Zinsanstieg "auf Jahressicht" um etwa zwei Prozentpunkte möglich, schreiben Schäubles Experten. Gegenwärtig werfen Bundesanleihen mit zehnjähriger Laufzeit eine Rendite von weniger als einem Prozent ab, viel weniger als vergleichbare US-Anleihen. "Langfristig jedoch werden auch die deutschen Zinsen wieder Anschluss an die höheren US-Dollar-Renditen finden." Als Gründe dafür nennen Schäubles Experten die allmähliche Überwindung der Eurokrise und die "sich anbahnende Konjunkturbelebung in Europa", heißt es in dem Bericht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zephir in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen