Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NRW-Landtagspräsidium lässt nach Tumulten Plenarsaal räumen

NRW-Landtagspräsidium lässt nach Tumulten Plenarsaal räumen

Archivmeldung vom 11.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Innenbereich Landtag Nordrhein-Westfalen
Innenbereich Landtag Nordrhein-Westfalen

Foto: © Axel Kirch / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Im Düsseldorfer Landtag ist es am Mittwochabend zu einem lautstarken Protest auf der Besuchertribüne gekommen. Das berichtet die Düsseldorfer "Rheinische Post" unter Berufung auf Augenzeugen. Danach störten bis zu 200 Zuschauer in Bergmann-Uniform massiv eine Sitzung des Plenums, während ein Antrag der AfD verhandelt wurde.

Die AfD wollte mit ihrem Antrag Stellenstreichungen im Steinkohle-Bergbau verhindern. Den Zeugen zufolge trommelten die Randalierer gegen Glaswände und beleidigten die Abgeordneten. Das Landtagspräsidium unterbrach die Sitzung und rief die Polizei. Den Randalierern wurde laut dem Bericht Hausverbot erteilt. Dem Vernehmen nach hatten die Bergleute bei allen Fraktionen um einen Termin gebeten, seien aber nur bei der AfD vorgelassen worden.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige: