Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne fordern "lückenlose Rücknahmepflicht" für Elektroschrott

Grüne fordern "lückenlose Rücknahmepflicht" für Elektroschrott

Archivmeldung vom 31.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Elektroschrott
Elektroschrott

Bild: Frank Radel / pixelio.de

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt will Handel und Hersteller verpflichten, kaputte Elektrogeräte ausnahmslos zurückzunehmen. "Die Rückgabe von Elektroschrott muss so einfach sein wie der Kauf eines Elektrogerätes", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Göring-Eckardt weiter: "Deswegen fordern wir die Bundesregierung auf, eine lückenlose Rücknahmepflicht für Handel und Hersteller durchzusetzen." Wer Elektrogeräte verkaufe, müsse den Schrott auch zurücknehmen, unabhängig von der Größe des Ladens, betonte Göring-Eckardt. "Kaputte Toaster oder Föhns soll man in Zukunft nicht nur im Elektrofachgeschäft, sondern auch im Supermarkt oder in der Drogerie kostenfrei abgeben können."

Sie äußerte auch die Erwartung, dass Online-Versandhändler eigene Rückgabestellen schaffen. Das könnten kleine Läden wie ein DHL-Shop sein. Deutschland sei weit davon entfernt, das Elektroschrott-Sammelziel von 65 Prozent zu erreichen. "Mehr als 100 Millionen Handys liegen in deutschen Schubladen, auch massenweise Toaster und Wasserkocher verstauben in Abstellkammern", kritisierte die Fraktionschefin. "Wichtige Rohstoffe, wie Kupfer, Gold, Silber, Palladium, Lithium oder Kobalt gehen so verloren."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hemmt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige