Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP will neuen Anlauf zu Freihandelsabkommen TTIP

FDP will neuen Anlauf zu Freihandelsabkommen TTIP

Archivmeldung vom 26.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Mehr Demokratie, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Mehr Demokratie, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner verlangt von der Bundesregierung eine neue Freihandelsinitiative gegenüber US-Präsident Donald Trump. Nach Trumps vorläufigem Entgegenkommen, die Europäische Union (EU) von Strafzöllen auszunehmen, sei die Gelegenheit günstig. "Es wäre jetzt der Zeitpunkt, sich in Washington mit Herrn Trump zusammenzusetzen, um grundsätzlich über transatlantischen Freihandel zu reden", sagte Lindner der "Welt am Sonntag".

Das auf Eis liegende geplante transatlantische Freihandelsabkommen TTIP "muss raus aus der Tiefkühltruhe." Um Trump dafür zu gewinnen, müsse zunächst das Handelsabkommen CETA mit Kanada ratifiziert werden, sagte Lindner: "Herrn Trump könnte so verdeutlicht werden, dass wir Alternativen im Handel haben. Er scheint seine Positionen über Nacht um 180 Grad ändern zu können. Was die Nordkoreaner geschafft haben, das kann Frau Merkel auch gelingen." Lindner warb dafür, einen rationalen Zugang zum US-Präsidenten zu finden. "Leider hat es die Bundeskanzlerin offenbar versäumt, eine intensive Pendeldiplomatie mit der Trump-Administration aufzunehmen. Das muss sich ändern."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: