Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gegen Neuwahlen

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gegen Neuwahlen

Archivmeldung vom 20.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hannelore Kraft Bild: SPD-Landtagsfraktion NRW
Hannelore Kraft Bild: SPD-Landtagsfraktion NRW

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat sich gegen Neuwahlen in NRW ausgesprochen. "Ich glaube nicht, dass man den Wählerinnen und Wählern vermitteln kann, man strebt Neuwahlen nur an, weil die Umfragewerte gerade so gut sind", sagte Kraft der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

"Das ist nicht mein Verständnis von Demokratie", fügte sie hinzu. Zu einer WDR-Umfrage, die die SPD bei 36 und die Grünen bei 18 Prozent sieht, sagte Kraft der Zeitung: "Es ist erfreulich, dass SPD und Grüne gegenüber der Landtagswahl im Mai bei der Zustimmung in der Bevölkerung zulegen können." Das zeige: "Rot-Grün ist mit einer Politik der sozialen Gerechtigkeit, besten Bildung für alle Kinder und ökologischer Verantwortung auf dem richtigen Weg."

Quelle: Rheinische Post

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte panda in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige