Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Mehr als 500 neue SPD-Mitglieder seit Schulz' Nominierung

Mehr als 500 neue SPD-Mitglieder seit Schulz' Nominierung

Archivmeldung vom 27.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Die SPD erfährt seit Dienstagmittag, als der Wechsel an der Parteispitze von Sigmar Gabriel zu Martin Schulz und dessen Nominierung als Kanzlerkandidat bekannt wurde, einen deutlichen Schub bei Neumitgliedern. "Seitdem bekannt wurde, dass Martin Schulz für die SPD ins Rennen um das Kanzleramt geht, sind über 500 Menschen in die SPD eingetreten", sagte SPD-Generalsekretärin Katarina Barley der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe).

Normalerweise beantragen pro Monat durchschnittlich rund 1000 Menschen ein SPD-Parteibuch. Bereits am Mittwoch zählte die Partei 200 neue Mitglieder. Barley begründete den Boom auch mit Schulz' Charaktereigenschaften. "Aus der Mitarbeiterversammlung in dieser Woche im Willy-Brandt-Haus kann ich berichten, dass Martin Schulz die Herzen zuflogen", sagte Barley der "Rheinischen Post". Er habe eine besondere Art, Menschen mitzunehmen und zu begeistern. "Das merken wir gerade nicht nur in Umfragen, sondern auch in Parteieintritten", sagte Barley.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte inka in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige