Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Pinkwart fordert von Karstadt Kaufhof Investitionen

Pinkwart fordert von Karstadt Kaufhof Investitionen

Archivmeldung vom 22.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Andreas Pinkwart (2017)
Andreas Pinkwart (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) fordert eine Investitionsoffensive von Karstadt Kaufhof: "Damit Galeria Karstadt Kaufhof aus der Krise kommt, muss das Unternehmen kräftig investieren und seine Filialen noch viel stärker durch digitale Angebote unterstützen", sagte Pinkwart der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Pinkwart weiter: "Der stationäre Handel der Zukunft muss mit Erlebnissen und gutem Service punkten und die gleiche digitale Unterstützung wie der Online-Handel bieten. Deshalb fördert das Land innovative Projekte, die digitale und stationäre Angebote kombinieren."

Mit Sorgen sieht Pinkwart die Lücken, die der Konzern reißt: "Galeria Karstadt Kaufhof ist tief verwurzelt in Nordrhein-Westfalen und ein wichtiger Frequenzbringer in vielen Innenstädten. Die angekündigten Schließungen verdeutlichen einmal mehr die massiven Veränderungen im Handel, die Lücken in den Städten reißen." Er forderte: "Nun müssen alle Beteiligten intensiv an Lösungen arbeiten, damit es zukünftig im stationären Handel ein vielfältiges Angebot gibt und Leerstand vermieden wird, notfalls auch durch anderweitige Nutzung."

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nistet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige