Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Seehofer legt Zeitplan für Große Koalition vor

Seehofer legt Zeitplan für Große Koalition vor

Archivmeldung vom 22.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Horst Seehofer (2017)
Horst Seehofer (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

CSU-Chef Horst Seehofer geht fest davon aus, "dass es beim SPD-Parteitag ein klares Votum für Koalitionsverhandlungen gibt" und legt einen ambitionierten Zeitplan für die Bildung einer neuen Regierung vor. Seehofer sagte der "Bild am Sonntag": "Wir müssen direkt nach dem SPD-Parteitag mit Koalitionsverhandlungen beginnen. Sie können in der ersten Februartagen abgeschlossen werden. Dann folgt der SPD Mitgliederentscheid.

Die neue Regierung kann dann in der ersten Märzhälfte, also deutlich vor Ostern, vereidigt werden." Damit würden CDU/CSU und SPD zeigen, dass sie ihrer Verantwortung für Deutschland gerecht würden. Ausdrücklich lobt der bayerische Ministerpräsident SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles als Verhandlungspartnerin: "Andrea Nahles war während der Sondierungsgespräche eine starke und vor allem kenntnisreiche Verhandlerin. Sie hat immer wieder stabilisierend in die eigenen Reihen hineingewirkt." Andrea Nahles habe viele Forderungen für eine bessere sozialen Entwicklung durchsetzen können. "Damit liegt sie mit der CSU auf einer Linie", so Seehofer.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige