Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Söder kritisiert SPD im Streit um von der Leyen

Söder kritisiert SPD im Streit um von der Leyen

Archivmeldung vom 18.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Markus Söder (2018)
Markus Söder (2018)

Foto: Michael Lucan
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Markus Söder hält es für ausgeschlossen, dass die Große Koalition in Berlin nach dem Eklat um die Nichtwahl Ursula von der Leyens (CDU) durch die deutschen EU-Abgeordneten der SPD zur Tagesordnung übergeht.

"Die SPD muss jetzt ernsthaft klären, was sie will. Hin und her geht nicht. Das Verhalten in Brüssel war blamabel und lässt einen ratlos zurück", sagte Söder der "Bild-Zeitung". Die SPD müsse zeigen, "dass sie regieren will", so der bayerische Ministerpräsident weiter. Auf die Frage, wie lange das Regierungsbündnis in Berlin noch halte, antwortete er: "Das liegt zunächst an der SPD. Bis Jahresende erwarte ich endlich eine Klärung", sagte Söder.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gewirr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige