Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik IBB-Chef wirbt für Solar entlang der S-Bahn

IBB-Chef wirbt für Solar entlang der S-Bahn

Archivmeldung vom 19.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Gebäude der Investitionsbank Berlin (IBB) in Berlin-Wilmersdorf
Gebäude der Investitionsbank Berlin (IBB) in Berlin-Wilmersdorf

Lizenz: CC0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Chef der Investitionsbank Berlin (IBB), Hinrich Holm, sieht in Berlin noch großes Potenzial für den Ausbau erneuerbarer Energien. "Wir haben Freiflächen entlang von öffentlichen Trassen der S-Bahn, und wir haben auf den zwei ehemaligen Flughafengebäuden große Dachflächen in der Stadt", sagte Holm im Interview mit der "Berliner Morgenpost" (Sonntags-Ausgabe).

Holm weiter: "Das wären Liegenschaften in einer Gewichtsklasse, mit der man über Solaranlagen wohl in einer dreistelligen Megawattzahl Strom erzeugen könnte." Mit einem hohen Anteil erneuerbarer Energien könnten aus Sicht des IBB-Chefs die Standards für die Isolierung bei Wohnungsneubauten gesenkt werden, um das Bauen preiswerter zu machen. "Wir müssen größer und auch breiter aufgestellt denken, und dafür müssen wir Partner gewinnen, die das mit uns denken", sagte Holm mit Blick auf den anstehenden Umbau der Energieerzeugung.

Quelle: BERLINER MORGENPOST (ots)


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fahl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige