Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Laschet übernimmt Verantwortung für Wahlschlappe

Laschet übernimmt Verantwortung für Wahlschlappe

Archivmeldung vom 16.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Armin Laschet (2019)
Armin Laschet (2019)

Bild: Eigenes Werk /OTT

CDU-Chef Armin Laschet hat auf dem "Deutschlandtag" der Jungen Union (JU) die Verantwortung für das schwache Wahlergebnis übernommen. "Die Verantwortung trage ich als Vorsitzender und Kanzlerkandidat", sagte er am Samstagvormittag.

Es komme jetzt in der Oppositionszeit darauf an, nicht "schrill zu werden, nicht plump zu werden", so Laschet. Er verteidigte seinen Kurs, auf Jamaika-Verhandlungen zu drängen und beklagte, dass bei Gesprächen etwas nach außen gedrungen war. Der Unions-Kanzlerkandidat widersprach auch der Einschätzung von Parteikollege Friedrich Merz, wonach die CDU ein "Sanierungsfall" sei. "Wir haben im Wahlkampf unsere Positionen gehabt, die wir auch weiter haben", so der CDU-Vorsitzende.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte beton in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige