Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Polizei will Handys von Bürgern überwachen

Polizei will Handys von Bürgern überwachen

Archivmeldung vom 16.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Überwachung: Desinformation inklusive (Foto: pixelio.de, Markus Vogelbacher)
Überwachung: Desinformation inklusive (Foto: pixelio.de, Markus Vogelbacher)

Die bayerische Polizei will verstärkt mit Hilfe von Handy-Fotos und -Filmen von Bürgern gegen Straftäter ermitteln und somit eine generelle Überwachung aller Handys betreiben. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sagte der "Bild am Sonntag": "Wir brauchen bei Ermittlungen von Straftaten Hinweise von couragierten Bürgern. Das gilt auch für Handyfotos oder Videos." Jedes verwackelte Handyfoto sei mehr wert als eine vage Täterbeschreibung von Zeugen.

"Die soll man aber in Zukunft nicht ins Netz stellen, sondern direkt der Polizei übermitteln, damit schnell und konkret Maßnahmen ergriffen werden können." Die Daten sollten 24 Stunden am Tag übermittelt und von der Polizei ausgewertet werden können.

Hermann: "Die Beamten sollten im Netz genauso schnell reagieren können wie bei Anrufen über 110."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte marsch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige