Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP wählt Parteispitze - Teuteberg neue Generalsekretärin

FDP wählt Parteispitze - Teuteberg neue Generalsekretärin

Archivmeldung vom 27.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Linda Teuteberg (2019)
Linda Teuteberg (2019)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Linda Teuteberg ist neue Generalsekretärin der FDP. Die 38-jährige Bundestagsabgeordnete aus Brandenburg wurde am Freitag auf dem 70. ordentlichen Bundesparteitag in Berlin mit 92,8 Prozent der Stimmen gewählt.

In ihrer Antrittsrede warf Teuteberg der CDU eine "Gefälligkeitspolitik zu Gunsten der SPD" vor und beklagte, dass immer neue Rentenversprechungen gemacht würden und dafür bei der Bildung gekürzt werde. Zuvor war FDP-Chef Christian Lindner mit 86,6 Prozent der Delegiertenstimmen im Amt bestätigt worden und bekam damit rund fünf Prozent weniger als vor zwei Jahren. Kritik aus eigenen Reihen hatte Lindner unter anderem für seinen Umgang mit den Teilnehmern der Fridays-for-Future-Proteste bekommen.

Es gebe "mildere und bessere Wege" als Flugverbote oder "das Verbot von Fleisch der veganen und vegetarischen Gesellschaft", verteidigte sich Lindner am Freitag und warb für "negative CO2-Emmissionen" durch den Schutz von Regenwald als Beispiel. Lindners Stellvertreter Wolfgang Kubicki musste am Freitag noch deutlichere Verluste hinnehmen und kam auf 84,7 Prozent, sieben Punkte weniger als 2017. Katja Suding konnte bei ihrer Stellvertreterwahl mit 81,6 Prozent das Ergebnis in etwa halten, regelrecht abgestraft wurde dagegen Nicola Beer. Die bisherige Generalsekretärin drängte auf einen Stellvertreterposten und bekam dafür nur 58,6 Prozent der Stimmen. Bei der Wahl von drei Beisitzern für das Parteipräsidium schnitt Frank Sitta mit 88,6 Prozent am besten ab, gefolgt von Volker Wissing mit 87,8 und Michael Theurer mit 74,7 Prozent. Hermann Otto Solms, der mit Unterbrechungen seit 1987 Schatzmeister der FDP ist, wurde am Freitag mit 92,6 Prozent im Amt bestätigt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte drillt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige