Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kirchenasyl: Göring-Eckardt lobt "Einlenken" von de Maizière

Kirchenasyl: Göring-Eckardt lobt "Einlenken" von de Maizière

Archivmeldung vom 26.02.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Katrin Göring-Eckardt Bild: goering-eckardt.de / idea/Thomas Kretschel
Katrin Göring-Eckardt Bild: goering-eckardt.de / idea/Thomas Kretschel

Im Streit um das Kirchenasyl hat die Grünen-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, das "Einlenken" von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) gelobt. "Ich freue mich, dass Thomas de Maizière verbal abrüstet", sagte Göring-Eckardt der "Welt". "Dialog wirkt. Das Kirchenasyl ist eine wichtige Einrichtung und es ist gut, dass auch der Innenminister das nicht mehr grundsätzlich infrage stellt."

Göring-Eckardt ist Vorstandsmitglied des Präsidiums des Deutschen Evangelischen Kirchentags. Auch de Maizière sitzt im Präsidium des Kirchentags. Beim Kirchenasyl werden Flüchtlinge ohne legalen Aufenthaltsstatus von Kirchengemeinden zeitlich befristet beherbergt. Ziel ist es, in Härtefällen eine unmittelbar drohende Abschiebung in eine gefährliche oder sozial unzumutbare Situation zu verhindern und eine erneute Prüfung des Falles zu erreichen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte faulig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige