Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Landesrechnungshofpräsident kritisiert Mietvertag für Flüchtlingsunterkunft

Landesrechnungshofpräsident kritisiert Mietvertag für Flüchtlingsunterkunft

Archivmeldung vom 28.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wappen von Sachsen-Anhalt
Wappen von Sachsen-Anhalt

Der Präsident des Landesrechnungshofes Sachsen-Anhalt, Kay Barthel, kritisiert die Anmietung eines ehemaligen Kasernengeländes in Halle-Trotha als Flüchtlingsunterkunft. In einem Interview mit dem MDR-Nachrichtenmagazin "Exakt" sagte Barthel, dass bei einem Vertragsvolumen von 47 Millionen Euro der Vorgang zu intransparent sei: "Es sind zu wenig Alternativen untersucht worden. Und die Laufzeit von zehn Jahren ist zu lang. Nach wenigstens fünf Jahren hätte eine Kündigungsmöglichkeit eingeräumt werden müssen. Denn niemand kann in die Glaskugel gucken und wissen, ob das Objekt in der Größenordnung in zehn Jahren noch gebraucht wird."

Nach exklusiven Recherchen des MDR-Magazins "Exakt" zahlt das Land Sachsen-Anhalt pro Quadratmeter in der ehemaligen Kaserne und geplanten Neubauten 13,65 Euro Kaltmiete. Und das für eine offensichtlich sehr einfache Ausstattung. Im Vergleich zum Wohnungsmarkt ist das eine erhebliche Summe. Selbst Luxuswohnungen in zentraler Lage kosten in Halle (Saale) derzeit nicht mehr als ca. 9 Euro Kaltmiete.

Das Finanzministerium erklärte gegenüber "Exakt", keine andere Möglichkeit gefunden zu haben. In dem Kasernengebäude will das Land Sachsen-Anhalt eine neue zentrale Erstaufnahmestelle einrichten. Der Vermieter ist eine private Beteiligungsgesellschaft.

Quelle: MDR "Exakt" (ots)

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte denken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen