Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ackermann: Rettungsassistenten: Regierung ohne Konzepte

Ackermann: Rettungsassistenten: Regierung ohne Konzepte

Archivmeldung vom 19.07.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.07.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Zur Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der FDP "Novellierungsbedarf zum Rettungsassistentengesetz" erklärt der Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion für Rettungsdienste und Krankenpflege Jens Ackermann:

Die Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der FDP-Fraktion zeigt die Konzeptionslosigkeit von Schwarz-Rot im Gesundheitswesen. Dass etwas geschehen muss, ist der Bundesregierung zumindest bewusst, nur weiß sie nicht was und gibt dies unumwunden zu.

Sie sieht sich nicht einmal in der Lage, die Kompetenz eines Rettungsassistenten einzuschätzen. Das Rettungsassistentengesetz besteht seit 1989 und muss dringend novelliert werden. Darauf verweisen die in der "Ständigen Konferenz für den Rettungsdienst" zusammengeschlossenen Interessenvertreter seit Jahren. Dass die Parteien der so genannten Großen Koalition offenbar ohne Konzept da stehen ist beschämend. Jetzt erst eine Abfrage bei den Ländern zu beginnen, ist reichlich spät.

Die Ausbildung der Rettungsassistenten gehört auf den neuesten Stand! Verbindungen zur Ausbildung in der Krankenpflege liegen auf der Hand und müssen umgesetzt werden. Die klare Definition der Notkompetenz schafft Klarheit für die Rettungskräfte. Hier Unklarheiten aufrecht zu erhalten ist grob fahrlässig! Im Sinne der Auszubildenden im Rettungswesen und nicht zuletzt im Interesse der Notfallpatienten muss die Novellierung jetzt erfolgen! Qualität in der Qualifikation und gute Konzepte müssen oberste Priorität im Rettungswesen haben, denn es geht um Menschenleben.

Quelle: Pressemitteilung FDP

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wirbel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige