Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne wollen eine Milliarde Euro für Lastenräder

Grüne wollen eine Milliarde Euro für Lastenräder

Archivmeldung vom 12.06.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.06.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Lastenrad in Mexiko (Symbolbild)
Lastenrad in Mexiko (Symbolbild)

Foto: Ralf Roletschek
Lizenz: GFDL 1.2
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Grünen im Bundestag wollen erreichen, dass Lastenräder vom nächsten Jahr an bundesweit und für alle Käufer gefördert werden. In einem Antrag, über den die "taz" berichtet und der am Mittwoch in den Haushaltsausschuss eingebracht werden soll, fordert die Fraktion, dass Käufer einen pauschalen Zuschuss von 1.000 Euro pro Rad bekommen. Insgesamt sollen über einen Zeitraum von vier Jahren eine Million Lastenräder mit insgesamt einer Milliarde Euro bezuschusst werden.

"Die Verkehrswende in unseren Städten braucht jetzt einen großen Schub", sagte Grünen-Haushälter Sven Kindler der "taz" zur Begründung. "Wir wollen gezielt Fahrradfahrer fördern, denn Radfahren sorgt für saubere Luft, weniger Lärm und mehr Luft in unseren Städten." Lastenräder, die den Transport größerer Gegenstände auch ohne Auto ermöglichen, werden bisher schon von einigen Kommunen finanziell unterstützt, darunter Berlin, Hannover und Stuttgart. Diese Förderung ist aber meist geringer oder an mehr Bedingungen geknüpft, als das nun von den Grünen vorgeschlagene Programm. Auf Bundesebene gibt es seit März bereits eine Förderung für gewerblich genutzte Lastenräder mit Elektroantrieb und einem Transportvolumen von mehr als einem Kubikmeter. Für sie gibt es einen Zuschuss von 30 Prozent des Anschaffungspreises, maximal 2.500 Euro.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Neubau auf der Ericusspitze, bezogen September 2011
Impfkritik: Spiegel TV und die alternativen Fakten
Peter I, König von Deutschland (2018), Bürgerlich: Peter Fitzek
Königreich Deutschland - Teil 4: Verwirrung in der Justiz im VAG Verfahren - Die Anhörungsrüge
Termine
KRD-Messe
06889 Lutherstadt Wittenberg
15.09.2018 - 16.09.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige