Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Allensbach: Union verliert - SPD legt zu

Allensbach: Union verliert - SPD legt zu

Archivmeldung vom 20.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Thomas Siepmann / pixelio.de
Bild: Thomas Siepmann / pixelio.de

Die Union verliert in der neuesten Allensbach-Umfrage im Vergleich zur Erhebung im Vormonat leicht in der Wählergunst.

Laut der Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut im Auftrag der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" erhebt und die am Dienstag veröffentlicht wurde, kommt die Union auf 30 Prozent, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre. Das sind 1,5 Prozentpunkte weniger als im Januar. Die SPD legt dagegen um 1,5 Prozentpunkte zu und kommt auf 18 Prozent der Stimmen. Sie bleibt damit aber immer noch - wie durchgehend seit November vorigen Jahres - nur drittstärkste Kraft hinter den Grünen, die einen halben Prozentpunkt gewinnen und nun bei 18,5 Prozent stehen. Die AfD legt ebenfalls um einen halben Prozentpunkt zu und kommt auf 13,5 Prozent der Stimmen. FDP und Linke verlieren je einen halben Prozentpunkt und liegen mit 8 Prozent weiter gleichauf.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mitte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige