Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP-Chef Lindner kritisiert Bundesregierung

FDP-Chef Lindner kritisiert Bundesregierung

Archivmeldung vom 16.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Christian Lindner
Christian Lindner

Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC-BY-SA-4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Zum einjährigen Bestehen der Großen Koalition hat FDP-Chef Christian Lindner die Bundesregierung scharf kritisiert. Wenn Angela Merkel und Sigmar Gabriel ihre Politik fortsetzten, "sind wir bald wieder so verkrustet wie am Ende der Regierung von Helmut Kohl", sagte der FDP-Vorsitzende dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

Der Unterschied sei jedoch, dass damals der Bundesrat, der von der SPD unter Oskar Lafontaine geführt worden sei, blockiert habe. "Heute blockiert die Bundesregierung sich selbst", so Lindner. Für die Liberalen, die bei der Wahl 2013 nicht mehr in den Bundestag gekommen sind, kündigte Lindner "eine Art Manifest" an. Es soll sich gegen "Sicherheitsdenken, Besitzstandsdenken und Neid" wenden, von denen die Zeit nach Auffassung der FDP aktuell geprägt sei.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: