Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik GroKo will Förderung junger IT-Unternehmen verbessern

GroKo will Förderung junger IT-Unternehmen verbessern

Archivmeldung vom 21.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Ralph Brinkhaus (2011)
Ralph Brinkhaus (2011)

Foto: Die Hoffotografen Berlin
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Führende Politiker der Großen Koalition setzen sich für eine bessere Förderung von jungen IT-Unternehmen ein. "Ich teile die Analyse, dass es uns im Bereich Risikokapital einfach an Volumen fehlt", sagte Unionsfraktionsvize Ralph Brinkhaus (CDU) dem "Handelsblatt".

Am Wochenende hatte Deutschlands größter IT-Investor Oliver Samwer die Bundesregierung dazu aufgefordert, einen Fonds mit zwei Milliarden Euro aufzulegen, um daraus Investitionen Privater mitzufinanzieren. "Mit einem solchen Anreiz würde viel mehr ins Digitale investiert werden", sagte Samwer im "Handelsblatt"-Interview (Freitagausgabe). Jeder Vorschlag, mehr Kapital zu mobilisieren, sei willkommen, sagte Brinkhaus.

Auch SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil will IT-Unternehmen besser fördern. "Wir wollen erreichen, dass bei der Digitalisierung der Industrie nicht nur Unternehmen aus den USA und Asien zum Zuge kommen", sagte der SPD-Politiker der Zeitung. Heil wies aber auch darauf hin, dass es bereits ein Instrument gibt, "nämlich den High-Tech-Gründungsfonds, den das Bundesfinanzministerium, die KfW und Private finanzieren", sagt er. Es gehe jetzt auch darum, die Industrieunternehmen als Investoren mit an Bord zu holen, die neue digitale Entwicklungen einsetzen wollen.

In der Analyse sind sich Union und SPD einig: Für kleine Start-ups funktioniert die Finanzierung in Deutschland inzwischen gut. Sobald aus dem Kleinunternehmen aber ein großes werden soll, fehlt oft das Geld für die zweite Phase der Wachstumsfinanzierung.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte loipe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige