Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Linke-Bundesgeschäftsführer Schindler will nicht über rot-rot-grüne Kooperationsregierung diskutieren

Linke-Bundesgeschäftsführer Schindler will nicht über rot-rot-grüne Kooperationsregierung diskutieren

Archivmeldung vom 15.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Transnistrien-Koalition oder Rot-Rot-Grün (Symbolbild)
Transnistrien-Koalition oder Rot-Rot-Grün (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der Bundesgeschäftsführer der Linkspartei, Jörg Schindler, hat zurückhaltend auf die Überlegungen der SPD-Vorsitzenden Saskia Esken zu einer möglichen rot-rot-grünen Kooperationsregierung nach der Bundestagswahl 2021 reagiert.

"Die Frage einer Kooperationsregierung mit Sozialdemokraten und Grünen stellt sich für mich derzeit nicht. Wir kämpfen für unsere Themen und wollen auch möglichst viel davon durchsetzen", sagte Schindler der in Berlin erscheinenden Zeitung "nd.DerTag". Im Wahlkampf kämpfe die Linkspartei nur für sich. "Aber wir brauchen für den politischen Wechsel auch Partner. Das sind Gewerkschaften und Umweltverbände. Mit diesem Druck wollen wir SPD und Grüne dazu drängen, dass sie einen Politikwechsel mittragen", sagte Schindler der Zeitung.

Quelle: nd.DerTag / nd.DieWoche (ots)

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schmus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige