Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Linke will Flüchtlinge für Unterricht von Flüchtlingskindern

Linke will Flüchtlinge für Unterricht von Flüchtlingskindern

Archivmeldung vom 17.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Katja Kipping Bild: katja-kipping.de
Katja Kipping Bild: katja-kipping.de

Um die absehbare Personallücke zu schließen, will die Linke Flüchtlinge mit pädagogischen Erfahrungen zur Unterrichtung der Flüchtlingskinder heranziehen. "Sie könnten nicht nur dolmetschen, sondern den Kindern die Eingewöhnung in das örtliche Schulsystem erleichtern und auch dazu beitragen, dass die Schule auf spezielle Bedürfnisse, Vorkenntnisse und Potenziale der Flüchtlingskinder eingeht", sagte Linken-Chefin Katja Kipping der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Zu diesem Zweck solle schnell nach Flüchtlingen gesucht werden, die eine pädagogische Ausbildung oder Berufserfahrung haben, um sie mit Sprachkursen und pädagogischer Fortbildung fit für den Einsatz an deutschen Schulen zu machen. Dort könnten sie zunächst im Rahmen von Pilotprojekten als "interkulturelle Lehrassistenten" arbeiten, anschließend auch als reguläre Lehrkräfte.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte herold in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige