Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundestags-Vize Magwas fordert härtere Strafen für Störer

Bundestags-Vize Magwas fordert härtere Strafen für Störer

Archivmeldung vom 17.05.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.05.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
(Symbolbild)
(Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas (CDU) fordert eine Verschärfung des Ordnungsrechts im Bundestag. "Ich glaube, man muss beispielsweise viel mehr mit dem Instrument des Ordnungsgeldes arbeiten statt mit dem Ordnungsruf", sagte die Politikerin der Wochenzeitung "Das Parlament", die von der Bundestagsverwaltung herausgegeben wird.

Die Debattenkultur im Bundestag sei viel rauer geworden, sagte Magwas. "Ordnungsrufe werden von AfD-Abgeordneten quasi als Trophäen betrachtet, mit Diffamierungen werden Grenzen des Sagbaren verschoben." Magwas verwies auf Gespräche zwischen "Koalition und demokratischer Opposition" über eine Novellierung der Geschäftsordnung des Parlaments. Die Gespräche seien inzwischen in einer "sehr konkreten Phase". Mit Blick auf die Umfrageerfolge der AfD in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sagte Magwas, dass sich ein Großteil der Menschen "unserer Demokratie sehr eng verbunden" fühle.

"Darum bleibe ich dabei: Wir haben eine wehrhafte Demokratie." Nichtsdestotrotz müsse man sehr genau schauen, welche Instrumente die wehrhafte Demokratie habe. "Das heißt beispielsweise auch Prüfung des Entzugs der staatlichen Parteienfinanzierung oder eines Verbotsverfahrens", führte die 44-Jährige aus. Die AfD wird in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vom Verfassungsschutz als gesichert rechtsextrem und bundesweit als rechtsextremistischer Verdachtsfall eingestuft. In Sachsen und Thüringen sind im Herbst Landtagswahlen, in Sachsen-Anhalt bereits im Juni zeitgleich mit der Europawahl auch Kommunalwahlen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sorbet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige