Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Brinkhaus verlangt Generalrevision des Bundeshaushalts

Brinkhaus verlangt Generalrevision des Bundeshaushalts

Archivmeldung vom 31.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Ralph Brinkhaus (2018)
Ralph Brinkhaus (2018)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vorsitzende CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus, hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) aufgefordert, angesichts der Konjunkturabschwächung die Struktur des Bundeshaushalts komplett zu überarbeiten.

Dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte Brinkhaus: "Die Konjunktur flaut gerade ab. Ich bin mir sicher, dass im Bundeshaushalt auch noch Luft ist. Wir brauchen deswegen eine Generalrevision." Brinkhaus erklärte, die Große Koalition müsse prüfen, welche Ausgaben sinnvoll seien und was ineffizient ist. "Ich bin davon überzeugt, wenn wir das gemeinsam angehen, dann haben wir noch einige Reserven." Brinkhaus sprach sich im "Focus" außerdem für "ein großes Zukunftspaket" aus. Dabei gehe es nicht nur um Investitionen in mehr Klimaschutz, sondern ganz viel Technologie, Innovation und den Wirtschaftsstandort.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ruft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige