Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ebner-Steiner: Söder versagt und lässt Gesundheitsministerin als Bauernopfer fallen

Ebner-Steiner: Söder versagt und lässt Gesundheitsministerin als Bauernopfer fallen

Archivmeldung vom 06.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Katrin Ebner-Steiner (2021)
Katrin Ebner-Steiner (2021)

Bild: AfD Deutschland

Der Bayerischen Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat bei der heutigen Pressekonferenz im Anschluss an die Sondersitzung der Staatsregierung verkündet, die amtierende Gesundheitsministerin Melanie Huml in die Staatskanzlei zu versetzen und den Staatssekretär im Gesundheitsministerium Klaus Holetschek zu ihrem Nachfolger ins Ministeramt zu bestellen.

Die Vorsitzende der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Katrin Ebner-Steiner, kommentiert das wie folgt: „Wieder einmal zieht sich Söder selber aus der Schusslinie der Kritik und präsentiert Melanie Huml als Bauernopfer.

So wie er es im Sommer bei den Testpannen gemacht hat, als er damals die Gesundheitsministerin Huml allein vor die Kameras antreten ließ, so lässt er Huml jetzt gänzlich fallen, um das Versagen im Zusammenhang mit den großangekündigten Impfungen von sich zu schieben. Die Orientierungs- und Planlosigkeit der Staatsregierung, die keinen anderen Weg kennt als mit Merkel den unverhältnismäßigen und ineffektiven Lockdown fortzuführen, soll mit Personal-Rochaden verschleiert werden.

Das Hauptproblem sind nicht die hilflosen Minister in den Brennpunkt-Ministerien, wie Gesundheit oder Bildung, sondern ein selbstherrlicher und machtversessener Ministerpräsident, der ohne vernünftige Strategie und völlig realitätsfern seine Minister in den Kampf ziehen lässt, der von Pannen und Niederlagen begleitet wird.

Die einstige Spitzenreiterrolle in Deutschland büßt Bayern unter Söder dank fehlender Strukturen, veralteter Technik und Software sowie nicht abgestimmter Prozesse nun ein. Das ist wahrlich eine unwürdige Rolle für Bayern. Die Übernahme von Verantwortung sieht anders aus, denn diese heutigen kosmetischen Eingriffe werden an der fehlerhaften Grundausrichtung nichts ändern.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ebbe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige