Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Jörg Meuthen zu Italiens Haushaltsentwurf: Nationale Selbstverantwortung statt europäischer Verantwortungsverwischung

Jörg Meuthen zu Italiens Haushaltsentwurf: Nationale Selbstverantwortung statt europäischer Verantwortungsverwischung

Archivmeldung vom 24.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Prof. Dr. Jörg Meuthen (2018)
Prof. Dr. Jörg Meuthen (2018)

Bild: AfD Deutschland

Die Ablehnung des Haushaltsentwurfs von Italiens Regierung durch die EU-Kommission kommentiert der EU-Abgeordnete und Bundessprecher der AfD, Prof. Dr. Jörg Meuthen, wie folgt: ,,Das als verbindlich gepriesene Haushaltsregelwerk der EU erweist sich als zahnloser Tiger und gehört deshalb abgeschafft. Salvini lehrt das Establishment, dass Italien ein souveräner Staat ist. Als solcher ist Italien für seine Haushaltspolitik selbst verantwortlich. Natürlich muss Italien die damit einhergehenden Folgen selbst schultern."

Meuthen weiter: "Nur als Europa der Vaterländer kann Europa funktionieren. Europäische Verantwortungsverwischung führt hingegen zu Verantwortungslosigkeit und Zwietracht. Deshalb hat sich die AfD seit Beginn der Krise dezidiert gegen alle Bailouts ausgesprochen. Sie wird dies auch in Zukunft tun und auf die Nichtbeistandsklausel pochen, während die Bundesregierung mit ihrer Rettungspolitik einen europäischen Scherbenhaufen verursacht hat.’’

Quelle: AfD Deutschland

Anzeige: