Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP verteidigt CDU-MdB Spahn gegen Angriffe der Senioren-Union

FDP verteidigt CDU-MdB Spahn gegen Angriffe der Senioren-Union

Archivmeldung vom 04.04.2008

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.04.2008 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Daniel Bahr hat den CDU-Bundestagsabgeordneten Jens Spahn gegen die jüngsten Angriffe der Senioren-Union verteidigt.

"Für Drohungen habe ich wenig Verständnis", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe) zu dem Plan der Senioren-Union Nordrhein-Westfalen, Spahns Direktkandidatur bei der Bundestagswahl 2009 wegen dessen Kritik an der Rentenerhöhung zu verhindern. "Man kann ja über Inhalte streiten. Aber das ist kein guter Stil." Die Vorgänge erinnerten ihn an Versuche der hessischen SPD, die SPD-Landtagsabgeordnete Dagmar Metzger zum Mandatsverzicht zu drängen, weil diese sich weigerte, Andrea Ypsilanti mit den Stimmen der Linken zur Ministerpräsidentin zu wählen. Im Übrigen sei Spahn mit seinem Unmut über die Rentenerhöhung ja nicht allein. Bahr gehört auch dem FDP-Bundesvorstand an.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte profit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige