Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD: Sie nennen deutsche Behörden „zu weiß“: Ampel finanziert radikale Migranten-Lobby!

AfD: Sie nennen deutsche Behörden „zu weiß“: Ampel finanziert radikale Migranten-Lobby!

Archivmeldung vom 29.02.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.02.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: AfD Deutschland
Bild: AfD Deutschland

Von der Öffentlichkeit unbemerkt fördert die Ampel-Regierung dubiose Migranten-Lobbyvereine, die mit radikalen Forderungen auffallen: Parteien, Behörden und Wohlfahrtsverbände müssten mit „Quoten für People of Color und schwarzen Menschen“ versehen werden, weil diese Institutionen „immer noch überproportional weiß“ wären. Das heißt im Klartext: Mithilfe von umgekehrter Diskriminierung sollen weiße Menschen benachteiligt werden. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung.

Weiter heißt es darin: "Das fordert der Verband „Neue Deutsche Organisationen“ (NDO), der zwischen 2020 und 2023 rund 1,7 Millionen Euro aus Mitteln des grünen Familienministeriums von Lisa Paus erhielt.

„Die goldene Zeit des ‚weißen Mannes‘ ist vorbei“, tönte die frühere Sprecherin des NDO-Lobbyvereins, die inzwischen als Antidiskriminierungs-Beauftragte für die Bundesregierung arbeitet und dabei kräftig Weiße diskriminiert. Es ist genau dieser Lobby-Sumpf, den die AfD trockenlegen will. Sobald der Bundesfamilienminister ein blaues Parteibuch führt, werden wir jegliche Zahlungen an derartige Lobby-Organisationen beenden. Das Geld ist nämlich besser bei unseren Rentnern, Arbeitnehmern und Familien angelegt!"

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte parken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige