Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bisky hält rot-rote Regierungsbündnisse im Westen für möglich

Bisky hält rot-rote Regierungsbündnisse im Westen für möglich

Archivmeldung vom 02.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Vorsitzende der Linkspartei, Lothar Bisky, hält rot-rote Regierungsbündnisse in westdeutschen Bundesländern entgegen den Aussagen von SPD-Chef Kurt Beck prinzipiell für möglich. "Kategorische Ausschlüsse sind für mich interessante Anmerkungen zur Zeitgeschichte. Ihre Verfallsdauer ist eher kurz", sagte Bisky der "Lausitzer Rundschau". "Vielleicht hat Kurt Beck Angst vor der Linken".

Nach Ansicht Biskys ist bei der SPD allerdings kein fundamentaler politischer Kurswechsel erkennbar. "Ich glaube nicht, dass der SPD-Parteitag die Sozial- und Arbeitsmarktpolitik der Sozialdemokraten grundlegend verändern wird". Die Partei habe lediglich ein paar ihrer Beschlüsse korrigiert. Das Fundament der Agenda 2010 bleibe erhalten. "Und das ist falsch", meinte Bisky.

Quelle: Pressemitteilung Lausitzer Rundschau

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte melken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige