Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grünen-Fraktionschef Hofreiter: "FDP ist nicht mehr cool, sondern bieder"

Grünen-Fraktionschef Hofreiter: "FDP ist nicht mehr cool, sondern bieder"

Archivmeldung vom 27.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Anton Hofreiter (2017)
Anton Hofreiter (2017)

Foto: Ptolusque
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die FDP und ihren Parteivorsitzenden Christian Lindner massiv kritisiert. "Als Anti-Klimaschutz-Partei wirkt die FDP längst nicht mehr cool, sondern nur noch spießig und bieder", sagte Hofreiter der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

"Besonders unangemessen war die Aussage von Christian Lindner, es sollten beim Klimathema mal Profis ran, statt Schülerinnen und Schüler", sagte Hofreiter. "Die jungen Erwachsenen tun doch nichts weniger, als die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens einzufordern", erklärte der Grünen-Politiker. "Lindners Einstellung zu der Fridays-for-Future-Bewegung und zum Klimaschutz zeugt von Frechheit oder echter Ahnungslosigkeit", sagte Hofreiter. Die FDP habe nicht verstanden, dass eine massive Einschränkung der Freiheit drohe, wenn die Klimakrise erst eskaliert sei. "Es ist bezeichnend für eine liberale Partei, wenn der Vorsitzende die Freiheit der Menschen nur noch aufs Spritfressen und Fleischessen reduzieren will", sagte Hofreiter.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte netz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige