Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Giegold: Tolerierung von Rot-Grün durch Linke wäre Himmelfahrtskommando

Giegold: Tolerierung von Rot-Grün durch Linke wäre Himmelfahrtskommando

Archivmeldung vom 16.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sven Giegold 2010
Sven Giegold 2010

Foto: Kaihsu Tai
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Linke-Politiker Harald Wolf hat sich für die Tolerierung einer rot-grünen Minderheitsregierung im Falle eines entsprechenden Ergebnisses der Bundestagswahl ausgesprochen. In einem Beitrag für die Tageszeitung "neues deutschland" (Samstagausgabe) warnt der langjährige Wirtschaftssenator einer rot-roten Koalition in Berlin vor einer "voreiligen Tabuisierung" einer mit wechselnden Mehrheiten regierenden Minderheitsregierung: "Es könnte sein, dass wir diese Option noch einmal brauchen."

Gegen eine solche Tolerierung wendet sich in der gleichen Zeitung der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold. Dies wäre in der Hand der Linkspartei im Westen, die anders als Teile der Partei im Osten zu Regierungsverantwortung nicht bereit sei, ein "Himmelfahrtskommando". Rot-Rot-Grün könne nicht auf Bundesebene "eingeflogen werden", sondern müsse von unten - auch im Westen - wachsen.

Quelle: neues deutschland (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: