Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne fordern Konsequenzen aus Pannen bei Flugbereitschaft

Grüne fordern Konsequenzen aus Pannen bei Flugbereitschaft

Archivmeldung vom 20.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Tobias Lindner Bild:  Tobias Lindner
Tobias Lindner Bild: Tobias Lindner

Angesichts des neuerlichen Ausfalls eines Airbus A340 der Flugbereitschaft auf dem Weg nach Mali haben die Grünen Konsequenzen gefordert. "Die Verteidigungsministerin muss das Wartungs- und Instandhaltungskonzept der Flugbereitschaft überprüfen", sagte Grünen-Haushaltsexperte Tobias Lindner der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Es stelle sich die Frage, ob schon alle Möglichkeiten ausgeschöpft seien, um auf den "doch schon häufigeren" Ausfall der Jets zu reagieren. Nach Informationen der Redaktion hat der Haushaltsausschuss des Bundestages inzwischen grünes Licht für den Ankauf eines gebrauchten Airbus A321 gegeben. Dafür wurden 89 Millionen Euro freigegeben. Hinzu kämen weitere 20 Millionen unter anderem für ein Selbstschutzsystem. Der Jet stehe jedoch vermutlich nicht vor 2018 zur Verfügung.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dogge in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige