Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NRW-Kulturratschef Baum: Schäden der erneuten Schließungen "für die Kultur unabsehbar"

NRW-Kulturratschef Baum: Schäden der erneuten Schließungen "für die Kultur unabsehbar"

Freigeschaltet am 28.10.2020 um 16:17 durch Andre Ott
Gerhart Baum (2018)
Gerhart Baum (2018)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Köln. Der Vorsitzende des Kulturrats NRW, der ehemalige Bundesinnenminister Gerhart Baum, erwartet "unabsehbare Schäden" für die Kultur durch die beschlossenen erneuten Schließungen von Opern- und Konzerthäusern.

"Es ist gefährlicher, mit der Straßenbahnlinie 16 zu fahren als in einem Konzert von Lauwrens Langevoorts Philharmonie zu sitzen", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" mit Blick auf die Kölner Spielstätte. Es wäre besser gewesen auszuloten, was unter Hygienebedingungen möglich sei. Es gehe grundsätzlich um die Frage, "welche Rolle Kultur in der Gesellschaft spielt". Sein Eindruck sei, dass die Relevanz vom größten Teil der Bevölkerung keinesfalls in Frage gestellt werde.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)


Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erbt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige