Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Habeck: Minister kann nicht Grünen-Parteichef sein

Habeck: Minister kann nicht Grünen-Parteichef sein

Archivmeldung vom 26.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Robert Habeck, 2018
Robert Habeck, 2018

Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Grünen-Chef Robert Habeck deutet, sich möglicherweise von der Parteispitze zurückzuziehen. Die parteiinterne Regel, wonach von sechs Bundesvorstandsmitgliedern zwei im Bundestag sitzen dürfen, sei "im Moment überschritten", sagte Habeck am Dienstag dem Sender "Phoenix".

"Wir werden aber im Januar einen neuen Bundesvorstand wählen und dann wird sich das alles wieder ruckeln", sagte Habeck. Neben ihm haben auch Annalena Baerbock, Jamila Schäfer, Ricarda Lang und Michael Kellner ein Abgeordnetenmandat - mindestens drei davon müssen demnach Anfang nächsten Jahres den Parteivorstand verlassen. Sollte Habeck einen Ministerposten ergattert, was allgemein erwartet wird, wäre nach seinen Worten sein Abgang als Parteichef ohnehin besiegelt. "Als Minister oder Ministerin Parteivorsitzende zu sein ist mit unserer Parteikultur nicht vereinbar", sagte Habeck.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sacha in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige