Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD-Chef Meuthen fordert "behördlichen Schutz" für Funktionsträger

AfD-Chef Meuthen fordert "behördlichen Schutz" für Funktionsträger

Archivmeldung vom 11.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Private Security (Symbolbild)
Private Security (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

AfD-Chef Jörg Meuthen hat die Behörden nach dem Angriff auf seinen Parteifreund Frank Magnitz aufgefordert, die Sicherheitsvorkehrungen für AfD-Politiker zu verstärken. "Wir fordern behördlichen Schutz unserer Funktionsträger auf allen Ebenen", sagte Meuthen der "Welt".

Denkbar sei etwa ein "Personenschutz für alle Mandatsträger" der Partei. Die "Gefährdungseinstufung, die viele von uns haben" scheine "angesichts der veränderten Lage und der zunehmenden Gewaltbereitschaft nicht mehr angemessen zu sein". Um gewalttätige Angriffe auf Politiker einzudämmen, brauche es zudem "ein klares Bekenntnis aller Parteien gegen Gewalt". Noch immer machten Politiker von SPD, Grünen und Linkspartei gemeinsame Sache "mit der teils gewaltbereiten Antifa oder der interventionistischen Linken", so Meuthen. Notwendig sei auch ein Verbot der "linksradikalen Plattform Indymedia".

Meuthen forderte die Bremer Behörden auf, Videoaufnahmen des Angriffs auf de n Bremer AfD-Chef Magnitz zu veröffentlichen. Dies sei kein Ausdruck von Misstrauen gegenüber der Polizei. Im Raum stehe aber ein Widerspruch. "Nach dem, was Herr Magnitz sagt, hat einer der Bauarbeiter die Aussage gemacht, dass er mit einem Kantholz geschlagen worden sei", sagte Meuthen. "Die Polizei sagt: Wir haben einen solchen Schlaggegenstand nicht gesehen." Eine öffentliche Anschauung des vorhandenen Bildmaterials könne "jeder Spekulation die Grundlage entziehen".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Symbolbild
Auf der Spur der Viren
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige