Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kubicki für Offenlegung der Entscheidungsgrundlagen der Corona-Zeit

Kubicki für Offenlegung der Entscheidungsgrundlagen der Corona-Zeit

Archivmeldung vom 28.03.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.03.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Wolfgang Kubicki (2016)
Wolfgang Kubicki (2016)

Foto: Superbass
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) nimmt Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) in die Pflicht, eine rückhaltlose Aufarbeitung der Corona-Pandemie zu ermöglichen. "Ich erwarte in diesem Zusammenhang, dass Karl Lauterbach persönlich dafür sorgt, dass sämtliche Entscheidungsgrundlagen der damaligen Zeit offengelegt werden", sagte Kubicki den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

"Nur wenn wir wissen, wie und warum bestimmte politische Entscheidungen gefallen sind, können wir für die Zukunft lernen und einer staatlichen Übergriffigkeit entgegenwirken." Es sei unübersehbar, dass viele gesellschaftliche Probleme mit den politischen Maßnahmen dieser Zeit in Verbindung stünden, so Kubicki. Daher freue er sich, dass sich in der Ampelkoalition die Forderungen nach einer parlamentarischen Aufarbeitung der Corona-Zeit mehrten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte brand in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige