Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Wanderwitz unterstützt Steinmeier-Vorschlag eines 1989-Gedenkorts

Wanderwitz unterstützt Steinmeier-Vorschlag eines 1989-Gedenkorts

Archivmeldung vom 05.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Marco Wanderwitz (2019)
Marco Wanderwitz (2019)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU), unterstützt die Forderung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, einen Gedenkort für die Friedliche Revolution von 1989 zu schaffen. "Es ist sehr gut, dass der Bundespräsident diesen Impuls gibt", sagte Wanderwitz dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben).

"Wir diskutieren darüber schon länger intensiv in der Kommission der Bundesregierung zu 30 Jahren Friedliche Revolution und Deutsche Einheit." Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sei bereits in die Überlegungen eingebunden. Der Kommissionsvorsitzende Matthias Platzeck sagte dem RND: "Ich freue mich über diesen Vorschlag des Bundespräsidenten."

Der frühere brandenburgische Ministerpräsident und SPD-Vorsitzende plädiert für einen erweiterten Ansatz. "Ich möchte den Vorschlag noch ausweiten: Wir brauchen auch einen Ort für Forschung und Debatten über die einmalige Transformationszeit, die danach kam." Dieser Ort könne auch dazu dienen, die Leistungen der Ex-DDR-Bürger im Transformationsprozess zu würdigen und aus ihnen zu lernen, sagte Platzeck. Diese Frage werde in der Kommission intensiv diskutiert. Uneinig sind sich die Mitglieder noch darüber, ob ein zentraler oder dezentraler Ansatz gewählt wird. Platzeck zeigte sich zuversichtlich, dass zum Abschluss der Kommissionsarbeit im Dezember ein konkreter Vorschlag vorliegen werde. Steinmeier hatte bei den zentralen Einheits-Feierlichkeiten in Babelsberg gesagt: "Wenn es denn so ist, dass uns die Friedliche Revolution auch heute Ermutigung sein kann, dann schaffen wir doch eine Stätte, die an diesen Mut erinnert."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pater in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige