Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Verdi begrüßt Ausweitung der Wirtschaftshilfen

Verdi begrüßt Ausweitung der Wirtschaftshilfen

Archivmeldung vom 17.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
ver.di-Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer in Berlin
ver.di-Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer in Berlin

Foto: Beek100
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Ankündigungen von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zur weiteren Verbesserung der Wirtschaftshilfen für Unternehmen nach dem "Wirtschaftsgipfel" begrüßt.

"Es ist richtig, dass ein Teil der Betriebe bei den bisherigen Regelungen nicht berücksichtigt worden ist. Dieses Ungleichgewicht wird nun beseitigt", sagte Verdi-Chef Frank Werneke der "Rheinischen Post".

Die Perspektive, den derzeitigen weitgehenden Shutdown in vorsichtigen und kontrollierbaren Schritten zu lockern, sei richtig – aber die möglichst umfassende Vermeidung von Infektionen müsse weiterhin oberste Priorität haben, mahnte Werneke. Bei künftigen Erleichterungen komme der Rückgabe der Freiheitsrechte, einschließlich der Reisefreiheit, und der Lockerung der persönlichen Kontaktbeschränkungen sowie mehr Möglichkeiten für Kunst, Kultur und Sport eine hohe Bedeutung zu. "Die weiteren Öffnungsschritte dürfen nicht zuallererst von kommerziellen Interessen getrieben werden", sagte Werneke.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tauben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige