Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla sieht Demokratie durch Schwäche der SPD gefährdet

CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla sieht Demokratie durch Schwäche der SPD gefährdet

Archivmeldung vom 04.04.2008

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.04.2008 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla hat sich gegenüber der Neuen Rhein/Ruhr Zeitung besorgt über die anhaltende Schwäche der SPD gezeigt. Die "dramatische Selbstzerfleischung" der SPD sei ohnegleichen, so Pofalla.

Es gebe kein historisches Beispiel dafür, dass eine Volkspartei selbst alles dafür tue, den Volksparteicharakter zu verlieren. "Ich kann daran aber überhaupt keinen Gefallen finden", betonte Pofalla. Die Stärke der deutschen Demokratie sei immer dadurch geprägt gewesen, dass es zwei starke Volksparteien gegeben habe. "Diese Stabilität der bundesdeutschen Demokratie droht durch die Selbstzerfleischung der SPD verloren zu gehen", warnte der CDU-Generalsekretär.

Quelle: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung


Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte probe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige