Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP geht auf DGB zu: Gesetz gegen Missbrauch bei Leiharbeit

FDP geht auf DGB zu: Gesetz gegen Missbrauch bei Leiharbeit

Archivmeldung vom 15.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Johannes Vogel Bild: johannes-vogel.de
Johannes Vogel Bild: johannes-vogel.de

Unmittelbar vor dem DGB-Bundeskongress an diesem Sonntag in Berlin hat die FDP Verständnis für die Gewerkschaftskritik an Missbräuchen bei der Leiharbeit geäußert.

"Zeitarbeit ist ein sehr erfolgreiches Instrument, gerade zum Wiedereinstieg Arbeitsloser in den Arbeitsmarkt. Es darf jedoch nicht sein, dass reguläre Beschäftigte wie im Fall Schlecker entlassen und als Zeitarbeiter wiedereingestellt werden, einzig um dadurch das Lohnniveau zu drücken", sagte der arbeitsmarktpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Johannes Vogel, der "Rheinischen Post". Die Koalition werde sich sehr genau ansehen, ob es den Tarifpartnern gelinge, derartige Missbräuche zu unterbinden. "Wenn das nicht reichen sollte, werden wir gesetzlich tätig werden, etwa über ein Verbot einer solchen Form faktischer konzerninterner Überlassung", erklärte Vogel.

Quelle: Rheinische Post

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: