Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Röttgen: Wir brauchen einen "Deutschland-Dialog"

Röttgen: Wir brauchen einen "Deutschland-Dialog"

Archivmeldung vom 05.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Norbert Röttgen (2019)
Norbert Röttgen (2019)

Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Kandidat um den CDU-Vorsitz Norbert Röttgen hat die Menschen in Deutschland aufgefordert, sich über demokratische Werte auszutauschen. "30 Jahre nach der Wiedervereinigung droht der Konsens über die Werte, die unserer Demokratie zugrunde liegen, schwächer zu werden. Statt Unverständnis zu zeigen, müssen wir mehr miteinander reden", schrieb der CDU-Politiker am Samstag auf Twitter.

Man brauche einen "Deutschland-Dialog über das, was uns zusammenhält und wichtig ist", so Röttgen. Zudem rief er zu mehr Einsatz für Freiheit auf. "Was die Menschen in der DDR mit ihrem Mut geschafft haben, ist nicht selbstverständlich. Es ist ein unglaubliches Glück, dass wir heute friedlich in einem geeinten Deutschland leben", schrieb der Christdemokrat. Und weiter: "Es ist daher unsere Aufgabe, andere in ihrem Wunsch nach Freiheit zu unterstützen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte keimt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige