Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Berliner Flüchtlingssituation: Künast für Rücktritt von Sozialsenator

Berliner Flüchtlingssituation: Künast für Rücktritt von Sozialsenator

Archivmeldung vom 21.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Renate Künast Bild: Verbraucherzentrale Bundesverband, on Flickr CC BY-SA 2.0
Renate Künast Bild: Verbraucherzentrale Bundesverband, on Flickr CC BY-SA 2.0

Grünen-Politikerin Renate Künast hat angesichts der ihrer Meinung nach unzureichend gemanagten Flüchtlingssituation in Berlin den Rücktritt von Mario Czaja, Senator für Gesundheit und Soziales, gefordert. Die Berliner Landesregierung habe nach langer Zeit noch immer keine sinnvolle Struktur auf die Beine gestellt, sagte Künast gegenüber "Spiegel Online".

"Kluges und effizientes Krisenmanagement: das kann Mario Czaja nicht. Deshalb ist es richtig zu sagen: Der Mann muss weg." Es gebe mancherorts zu wenige Toiletten, Flüchtlinge würden mit Bussen zum Duschen gefahren, ganz zu schweigen vom Chaos vor dem Lageso, so Künast weiter.

Die Abkürzung Lageso stehe für "Landesamt für Gesundheit und Soziales". "Wir sind im Katastrophenmodus", so die Grünen-Politikerin.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lille in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige