Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Landtagsabgeordnete erhalten nur 2800 Euro im Monat - rechnet die CDU vor

Landtagsabgeordnete erhalten nur 2800 Euro im Monat - rechnet die CDU vor

Archivmeldung vom 05.01.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.01.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Trotz einer Erhöhung ihrer Vergütung auf rund 10.000 Euro bleiben einem einfachen NRW-Landtagsabgeordneten laut CDU nur 2800 Euro netto im Monat - weniger als den meisten Lehrern. Das berichten die Zeitungen der WAZ-Gruppe (Mittwochsausgaben).

In einer Musterrechnung kommt  die CDU  auf  monatliche Kosten von fast 7200 Euro für einen Landespolitiker. Neben einer hohen Steuerlast hätten die Abgeordneten eine Fülle von Ausgaben, darunter Bürokosten und Zwangsabgaben an ihre Partei. "Wenn die Abzüge so hoch sind, liegt das auch an den Gesetzen, die die Politiker selbst gemacht haben", sagte der NRW-Vorsitzende des Bunds der Steuerzahler, Georg Lampen, den WAZ-Titeln. Der Steuerzahlerbund sieht die CDU-Rechnung aber eher kritisch. Wenn ein Abgeordneter seine Aufwendungen gegenüber dem Finanzamt geltend mache, könnten  "doch 3800 oder 4500 Euro netto bleiben", so Lampen gegenüber den Blättern der WAZ-Gruppe.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tennis in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige