Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Schäuble kann auf noch höhere Steuereinnahmen hoffen

Schäuble kann auf noch höhere Steuereinnahmen hoffen

Archivmeldung vom 24.05.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die Steuereinnahmen sind im April um 4,4 Prozent gestiegen: Mit 40,1 Milliarden Euro nahmen Bund und Länder 1,7 Milliarden Euro mehr ein, als im Vorjahresmonat. Das erfuhr das "Handelsblatt" aus dem Bundesfinanzministerium. In den ersten vier Monaten übertrafen die Einnahmen die des Vorjahreszeitraums damit um neun Milliarden Euro. Erneut stieg das Aufkommen der beiden wichtigsten Steuern im April kräftig.

Der Fiskus nahm 6,6 Prozent mehr Umsatz- und 6,2 Prozent mehr Lohnsteuer als im Vorjahresmonat ein. Ebenfalls im Aufwind ist die nur den Ländern zustehende Grunderwerbsteuer. Im April stieg ihr Aufkommen um 32 Prozent. Neben dem Immobilien-Boom schlagen hier die Steuererhöhungen in mehreren Ländern nieder. Nach den guten gesamtwirtschaftlichen Daten gilt es nun als wahrscheinlich, dass die jüngsten Vorhersagen der Steuerschätzer zu niedrig waren. "Klar ist, es wird mehr werden", sagt DIW-Steuerschätzerin Kristina van Deuverden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rille in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige