Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Hans-Jürgen Goßner MdL: Grüner Nachwuchs offenbart erneut totalitäre Gesinnung

Hans-Jürgen Goßner MdL: Grüner Nachwuchs offenbart erneut totalitäre Gesinnung

Archivmeldung vom 11.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bündnis 90 / Die Grünen Logo
Bündnis 90 / Die Grünen Logo

Bild: B90/ Die Grünen

Der sicherheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Hans-Jürgen Goßner MdL, hat angesichts der Sprecherwahl der Grünen Jugend dem Parteinachwuchs totalitäre Gesinnung vorgeworfen.

"Dass Timon Dzienus dem TV-Moderator Jörg Pilawa mit Enteignung gedroht hat, ist im Vergleich zu seiner Co-Vorsitzenden Sarah-Lee Heinrich fast lässlich. Man muss sich nicht nur klarmachen, dass ein "Heil"- und Hakenkreuzkommentar als 'rechte Straftat' eingeordnet würde, obwohl sie hier von einer Linken begangen wurde - was für einen Aufschrei hätte es gegeben, wäre das Posting von einem JA-Mitglied gekommen! Man muss sich vor allem klarmachen, dass Aussagen wie 'Ich werde mir irgendwann einen Besen nehmen und alle weißen Menschen aus Afrika rauskehren' oder gar 'Deutschland hat eine eklige weiße Mehrheitsgesellschaft' so unverhohlen rassistisch sind, dass eine solche Politikerin niemals Verantwortung in diesem und für dieses Land übernehmen darf!"

Goßner verweist darauf, dass die ebenso neuen wie oft beschworenen Straftatbestände wie "Hasskriminalität" jetzt auf jene zurückfallen, die sie installieren wollten. "Wenn das keine gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, ja Volksverhetzung ist - was dann? Und wenn Heinrich insgesamt über 1000 Tweets vor ihrer Wahl zur Bundessprecherin gelöscht hatte, darunter auch mehrere diffuse Morddrohungen - was für ein krudes Denken steckt dahinter? Das zu kritisieren hat übrigens nicht mit Hautfarbe oder Geschlecht zu tun, wie Heinrich jetzt suggerieren will. Hinzu kommt, dass die Grüne Jugend das Wahlrecht ab 14 Jahren fordert, sich aber jetzt auf die damalige Unreife der Jungpolitikerin beruft, und die Grünen selbst für das Wahlrecht ab 16 eintreten. Wenn solche demokratieunfähigen Aktivisten über die Demokratie mitentscheiden sollen, dann gute Nacht, Deutschland! Nein, Frau Heinrich, wir haben keinen 'Bammel vor einer schwarzen, linken Frau', wie Sie abwiegeln. Wir wollen nur keine ökosozialistische Diktatur mit Menschen, die dann tun, was Sie denken!"

Quelle: AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg (ots)

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte griebe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige