Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Union droht mit Verschiebung von Kabinettsbeschluss für mehr Klimaschutz

Union droht mit Verschiebung von Kabinettsbeschluss für mehr Klimaschutz

Archivmeldung vom 25.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Joachim Pfeiffer Bild: Joachim Pfeiffer
Joachim Pfeiffer Bild: Joachim Pfeiffer

Aus Verärgerung über unzureichende Informationen des Wirtschaftsministeriums droht die Union damit, die für die kommende Woche geplante Verabschiedung des Nationalen Klima- und Energieeffizienzplans zu verschieben. "Schnelligkeit geht nicht vor Gründlichkeit", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Joachim Pfeiffer (CDU), der "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Es gebe noch Gesprächsbedarf.

Der geschäftsführende Fraktionsvorstand der Union habe beschlossen, eine Vertagung der für nächste Woche geplanten Kabinettsbeschlüsse zu erwirken. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte der Fraktion nach Teilnehmerangaben zu, ohne deren qualifizierte Einbindung werde es keinen Kabinettsbeschluss geben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: