Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Lammert: Verfassungsschutz wird nach Cyberattacke eingeschaltet

Lammert: Verfassungsschutz wird nach Cyberattacke eingeschaltet

Archivmeldung vom 11.06.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.06.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Norbert Lammert (2014)
Norbert Lammert (2014)

Foto: User:Rob Irgendwer
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Verfassungsschutz wird in die Ermittlungen zu dem Angriff auf die IT-Systeme des Bundestages eingeschaltet. "Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) wird im Rahmen seines gesetzlichen Auftrages die weiteren Untersuchungen begleiten", schreibt Parlamentspräsident Norbert Lammert dem "Handelsblatt" zufolge in einem Rundschreiben an die Abgeordneten.

Der Nachrichtendienst werde aber nicht innerhalb des IT-Systems (Abgeordnetenbüros, Fraktionen, Verwaltung) des Bundestages tätig. Dagegen hatten Abgeordnete der Linken Bedenken vorgebracht. Nach jetzigem Kenntnisstand, so Lammert, seien in den zurückliegenden zwei Wochen zwar keine weiteren Datenabflüsse mehr festgestellt worden. Er warnt aber zugleich: "Das bedeutet nicht, dass der Angriff endgültig abgewehrt und beendet wäre." Die bisherigen Analyseergebnisse legten vielmehr nahe, "mindestens in Teilen mit einer Neuaufsetzung des IT-Systems des Deutschen Bundestages zu beginnen".

Nach derzeitigem Kenntnisstand sei das nicht mit einem Austausch von Hardware verbunden. In die weitere Aufklärung solle auch ein noch zu beauftragender externer Dienstleister einbezogen werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
08.12.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: