Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Steinmeier äußert sich betroffen über Anschlag in Izmir

Steinmeier äußert sich betroffen über Anschlag in Izmir

Archivmeldung vom 05.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Außenminister Frank-Walter Steinmeier auf der Münchner Sicherheitskonferenz im Februar 2014
Außenminister Frank-Walter Steinmeier auf der Münchner Sicherheitskonferenz im Februar 2014

Foto: Kleinschmidt / MSC
Lizenz: CC-BY-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat sich betroffen über den Anschlag im türkischen Izmir geäußert. Er sei "erschüttert, dass die Türkei nach nur wenigen Tagen erneut Opfer eines Anschlags geworden ist", sagte Steinmeier am Donnerstag.

"Die türkischen Sicherheitskräfte haben offenbar Schlimmeres verhindern können. Wir trauern mit den Familien und Angehörigen der Opfer und bangen mit den Verletzten", so der Außenminister weiter. "Deutschland steht im Kampf gegen den Terrorismus an der Seite der Türkei, völlig gleichgültig, ob dieser islamistisch, ethnisch oder ideologisch motiviert ist."

Bei dem Anschlag vor dem Justizgebäude in Izmir waren am Donnerstag zwei Menschen getötet und mindestens sieben verletzt worden. Erst am Wochenende waren bei einem Angriff auf einen Nachtclub in Istanbul 39 Menschen getötet worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wehen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige