Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Maas kritisiert Saudi-Arabien

Maas kritisiert Saudi-Arabien

Archivmeldung vom 13.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Heiko Maas (August 2015)
Heiko Maas (August 2015)

Foto: A.Savin
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat Saudi-Arabien aufgefordert, den mutmaßlichen Mord am regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi aufzuklären. Die "Sorge" um Khashoggi wachse "mit jedem Tag der Ungewissheit", sagte Maas der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Es muss angesichts der schwerwiegenden Vorwürfe jetzt unverzüglich aufgeklärt werden, was ihm widerfahren ist", so der Außenminister.

Maas habe der saudischen Seite klar gemacht, dass sie "alles" tun müsse, um den Fall aufzuklären. "Wir können uns nicht damit abfinden, dass Journalisten weltweit immer öfter wegen ihrer Arbeit bedroht und angegriffen werden", so Maas. Das gelte auch für Saudi-Arabien. "Das ist nicht akzeptabel. Das gilt auch für Journalisten im Exil", so der Außenminister.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: